Prof. Dr. Christian Neddens, Lutherische Theologische Hochschule

Dr. Christian Neddens (*1972) ist seit 2018 Professor für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel. Er hat evangelische Theologie studiert, daneben Veranstaltungen in Philosophie, Geschichte, Slavistik, kath. Theologie und Religionswissenschaft belegt. Nach dem Studium war er Pfarrer und Jugendpastor in Norddeutschland.

Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der theologischen Anthropologie, politischen Theologie sowie im Verhältnis von Religion und Kunst. Er lebt mit Anne, Ärztin für Psychosomatische Medizin, und fünf Kindern in der Campus-Gemeinschaft der Hochschule in Oberursel.

Statement zur Gemeinwohl-Ökonomie:

Im Zentrum evangelischen Glaubens steht Vertrauen: in der gelebten Gottesbeziehung, aber auch in der Beziehung zu Menschen, zu Vor- und Nachfahren, zu allem Lebendigem als Gottes Schöpfung. Eine enkeltaugliche Marktwirtschaft bewahrt dieses Vertrauen und agiert nicht auf Kosten der kommenden Generation.

Der Gottesbezug steht für einen ökonomisch nicht-verwertbaren Aspekt des menschlichen Lebens. Wie ist dieser Aspekt für Kinder sichtbar zu machen, wenn heutige Elterngenerationen sich vom Gottesbezug weitgehend freigemacht haben?