Bild-Copyright: Hessischer Rundfunk

Thomas Ranft, TV-Journalist

Klimawandel, Erneuerbare Energien und die Mobilitätswende sind die Themen dieser Zeit, und es gibt viel Diskussionsstoff. Komplexe Zusammenhänge einfach erklären, Themen nicht nur verstehen, sondern auch vermitteln, das treibt den TV-Moderator (ARD) und Wissenschaftsjournalisten an. Wie kommunizieren wir, wie sehen die Zusammenhänge aus? Nicht nur in seinen zwei Regelsendungen „Alles Wissen“ und „Alle Wetter!“ fesselt er seit vielen Jahren sein Publikum. Als Moderator, Redner und Trainer deckt er dieses enorm breite Themenspektrum ab: Was treibt uns wirklich an, warum sind manche Menschen und Organisationen erfolgreicher als andere, wie können wir überzeugender auftreten, reden und verkaufen? Mit seiner dynamischen und einnehmenden Art fesselt Thomas Ranft die Zuschauer und vermittelt ihnen ein klares Bild um Hintergründe zu verstehen, ein Blick „out of the box“ für die Einordnung in einer komplexen und nicht immer einfach zu verstehenden Welt.

Thomas Ranft engagiert sich im TV:

  • ‚ „Live nach Neun“, ARD, Das Erste, Wetter- und Klimaexperte
  • ‚ „Alle wetter!“ HR-Fernsehen, seit 2001 über 3500 Sendungen rund um Wetter und Klimawandel
  • ‚ „Alles Wissen“, HR-Fernsehen, seit 2006 eines der erfolgreichsten Wissensmagazine der ARD
  • ‚ „tagesschau24“, Wetter- und Klimaexperte
  • ‚ „Sportschau“, ARD, Das Erste, Technikexperte DTM (2008-2012)

Darüber hinaus ist er aktiv:

  • als Kolumnist für das Mobilitätsmagazin „Arrive“
  • als Datenlieferant im Motorsport für Hersteller bei 24h-Rennen, in der DTM und der Formel E
  • als Redner, Trainer und Veranstaltungsmoderator

Auszeichnungen und Ehrenamt:

  • ‚ Beste TV-Moderation Wetter im deutschsprachigen TV 2008
  • ‚ Klimabotschafter des BUND
  • ‚ Botschafter Bärenherz
  • ‚ Vorstand Hessenstiftung
  • ‚ Senatsmitglied IB-Stiftung

Zum Vortrag:

Der Klimawandelhype – übertrieben oder gerechtfertigt?

Haben wir gerade nicht andere Probleme? Der Klimawandel kann warten, erst mal müssen wir die Pandemie in den Griff bekommen. Richtig oder falsch? Wie antworten ernsthafte Wissenschaftler auf nahezu jede Frage? „Das kann man so nicht sagen…“ oder „Es kommt darauf an…“

So ist es auch hier. Insbesondere, weil uns die Pandemie als „Brandbeschleuniger“ Veränderungen nicht nur ermöglicht, sondern aufzwingt, die uns, wenn wir es richtig machen, die Bewältigung des Klimawandels erleichtern. Aber machen wir es richtig? Und warum können wir keinen Tag verlieren bei der Bekämpfung der Erderwärmung? Und warum sind diese Veränderungen nicht nur ein Loslassen von Gewohntem und teils Liebgewonnenem, sondern auch eine Riesenchance, für eine bessere Zukunft von Menschen, von Unternehmen, der Umwelt und unserer Gesellschaft?

Darüber reden wir am 21.Mai beim 6. Oberurseler Werte- und Wirtschaftskongress.