Ulrich Caspar, Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Ulrich Caspar ist seit 2019 Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Er ist seit 2014 Mitglied der Vollversammlung und des Bau- und Immobilienausschusses sowie seit 2016 Mitglied des Verkehrsausschusses.

Seit 1981 ist er mit der Econo Consultations Immobilien- und Unternehmensberatungsgesellschaft (seit 1985 GmbH) als Unternehmer tätig. Die Gesellschaft investiert in entwicklungsfähige Immobilien, berät bei großen Bau- und Immobilienprojekten und ist in der Unternehmens- und Finanzierungsberatung aktiv. Darüber hinaus war er bei Wohnungsunternehmen und Projektentwicklern sowie als Bankdirektor im Geschäftsbereich Immobilien kaufmännisch tätig. Der 1956 in Frankfurt am Main geborene Diplom-Betriebswirt hat in Darmstadt und Frankfurt studiert.

Ulrich Caspar war vielfach politisch engagiert, so von 2003 bis Januar 2019 als Mitglied des Hessischen Landtags oder früher als ehrenamtlicher Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main.

Ulrich Caspar hat zahlreiche Aufsichtserfahrungen; u. a. bei der ABG Frankfurt Holding, der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, der Rhein-Main-Verkehrsverbund-Service-GmbH, der ICF Bank AG sowie der Nassauische Heimstätte.

Grußwort des Schirmherrn

Ulrich Caspar, Präsident der IHK Frankfurt am Main

In unserer Sozialen Marktwirtschaft stehen Unternehmen für Werte in unserer Gesellschaft. Unterstrichen wird dies auch im IHK-Gesetz durch das dort festgeschriebene, Jahrhunderte alte Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns.

Unternehmen und Wirtschaft sind nicht Selbstzweck, sondern dienen schon in ihrer Kernaufgabe stets den Menschen. Die Unternehmen setzen sich schließlich dafür ein, dass die Menschen möglichst genau die Dienstleistungen, die Waren oder z. B. die Wohnmöglichkeiten erhalten, die sie möchten und sich leisten können. Durch Vielfalt und Wettbewerb entsteht Kreativität, Innovation und Fortschritt. Unternehmen sind dann erfolgreich und können ihren Gewinn mehren, wenn sie diese Produkte mit möglichst wenig Ressourcen, wie Rohstoffe und menschliche Arbeitskraft, herstellen. Ein hoher Gewinn steht aber nicht nur für gute, effizient und ressourcenverantwortlich hergestellte Produkte, sondern er dient der Gesellschaft. Denn je höher der Gewinn, desto höher die Steuerzahlungen an die öffentliche Hand, die damit für alle Menschen in unserem Land und auch in unserer Stadt Oberursel die Möglichkeit schaffen kann, besser zu leben. Kulturelle Angebote, Bildungseinrichtungen und soziale Leistungen in einem Ausmaß, wie sie niemals zuvor in der Geschichte der Stadt Oberursel den Einwohnern zur Verfügung gestellt werden konnte, sind das sichtbare Zeichen eines werteorientierten und erfolgreichen Unternehmertums in unserer Sozialen Marktwirtschaft. Aus den Gewinnen der Unternehmen wird so ein Gewinn für uns alle.

Die Systemrelevanz von gut funktionierenden Unternehmen ist besonders in der Corona-Pandemie sichtbar geworden. Erst wenn Geschäfte, Restaurants oder Hotels nicht mehr zur Verfügung standen, habe viele erkannt, was dies für uns alle bedeutet.

In diesem Geist der Verantwortung hat auch die Wirtschaft die Nachhaltigkeit entwickelt, nämlich die Forstwirtschaft. Da ressourcenschonender Umgang schon immer zu wirtschaftlichem Verhalten gehört, engagieren sich zunehmend alle Branchen für dieses Ziel. Die Kreativität, der Wettbewerb und die Innovationskraft der Unternehmen bringen uns hierbei schneller zum Ziel als staatliche Regulierung.

Für Werte wird sich die Wirtschaft auch weiter engagieren. Wir sollten daher nicht akzeptieren, wenn Egoismus die Erfordernisse der Gesamtheit zu blockieren versucht. Zwar gibt es einen großen Konsens, dass wir in unserer dynamischen Region mehr Verkehrsinfrastruktur und mehr Flächen für Wohnen, Gewerbe und Industrie benötigen, aber gegen viele Projekte bildet sich Widerstand, oft aus egoistischen Motiven. Die Haltung: „Ja, wir brauchen das, aber bitte nicht in meiner Nähe“, zeigt einen Egoismus, der unserem Anspruch auf werteorientiertes Verhalten nicht gerecht wird.

Es lohnt, sich über Werte und Wirtschaft auszutauschen. Hierzu bietet der Oberurseler Werte- und Wirtschaftskongress auch in diesem Jahr wieder ein gutes Format!

Ihr Ulrich Caspar